Schmutzige Schnitzelküche

Schmutzige Schnitzelküche

Ich gebe es gerne zu, ich schaue nachts bis in die Puppen Fernsehen. Mir ist bewusst, dass das Medium einen schlechten Leumund hat, doch das schreckt mich nicht. Andere Leute kommen nicht von den Zigaretten los, auch zu dieser Gruppe gehöre ich leider, doch mein wahres Laster ist die Glotze.

Weil ich mich nicht gerne schäme, fallen für Zitronengras mich Gerichts-Sendungen, Partnertausch-Shows und Big-Brother-Formate in der Regel aus. Anders heute Nacht: Es ist ungefähr 3 Uhr. Während ich mich hin und her wälze erwische cheap jerseys ich plötzlich auf RTL die Wiederholung einer Wiederholung von „Der Restaurant-Tester“. Hier konfrontiert der Hamburger Koch Thomas Rach Helt Gaststättenbesitzer mit der der bitteren Pille Wahrheit. „Das ist ja ekelerregend“ sagt Rach zum Beispiel, ganz zurecht. Ich schäme mich für mit.

Der Wirt hat es nicht anders gewollt. Er hat Rach gerufen um das Restaurant auf Vordermann zu bringen. Keine leichte Aufgabe: Er schwitzt beim kochen, als ginge es um sein Leben. Im Gastraum gibt es weder Tageslicht noch frische Luft. Der Kellner cheap nfl jerseys ist des interessiert, genervt und überfordert, und auf den Tischen liegen Krümmel vom letzten Jahr. Die Gaststätte ist die altdeutsche Hölle: Hässlichkeit hat hier System, begleitet von Lieblosigkeit, Ahnungslosigkeit, Furcht vor Veränderung, Morbidität und Dosenfraß.

Durch einen ! gemeinsamen Kurz-Besuch in Wien gelingt es Rach, dem Wirt zu zeigen, wie gute Schnitzel schmecken können. Und obwohl man zunächst nichts bemerkt, geht ihm Wirt doch ein Licht auf. Es folgen noch Menge Rückschläge, doch der Wirt beginnt langsam zu verstehen, was kochen wholesale nba jerseys bedeutet, dass der Gast Qualität und Frische spürt, ob er etwas vom Essen versteht oder nicht.

Am Ende sieht die Pinte zwar immer noch unheimlich aus, doch hat sich etwas verändert. Der Wirt hat verstanden, worum es geht. Die Pasen Schnitzel werden geklopft, von Hand paniert und kurz ausgebacken, wholesale nba jerseys der Salat auf dem Buffet ist frisch, und der Wirt trägt mit Stolz eine Kochjacke statt eines Neue versifften T-Shirts. Vielleicht schaut er jetzt auch mal in ein Kochbuch. Mutig, was Rach da macht. Das ist Arbeit an der Basis. Der Mann leistet was, wenn auch mit Hilfe eines traurigen Reality-Formats.

/* */

Schreibe einen Kommentar