Caffetiera Napoletana

5 Antworten auf Caffetiera Napoletana

  1. Kaffeegott sagt

    Fehlt nur noch die „French Press“. Ist mir persönlich eigentlich zu stark, aber wenn man einen klassischen schwarzen Kaffee möchte, dann ist das wohl das richtige. Oder eben doch „americano“, bei mir aus der Moka, mit Kaffee vom örtlichen Röster: http://www.kaffeemanufaktur.net/

  2. Luise sagt

    Ich bin begeistert! Der Kaffee aus der Moka schmeckt wirklich viel besser, wenn man ihn bei schwacher Hitze kocht! Super wieder was gelernt!

  3. Viktor Laszlo sagt

    Die Neapolitana ist auf jeden Fall die gemütlichere Kanne. Wir benutzen die größere Variante jeden Tag. Die geben wir nicht mehr her. Der Espresso ist der beste.

  4. Andreas sagt

    Nachtrag: Im Dauertest hat die Napoletana einige Schwächen offenbart. Die Zubereitung dauert länger als bei der Mokka und der fertige Kaffee ist weniger heiß. Andererseits ist sein Aroma noch immer ungeschlagen…

Schreibe einen Kommentar