Hilary Hahn und Hauschka: Silfra - Deli Dauerdienst
  • JETZT FRISCH

  • Jetzt frisch

  • RUBRIKEN

  • Rubriken

  • AUSSERDEM

  • Ausserdem

  • Cooclock

  • Platzhalter

  • Werbung

  • Hilary Hahn, Hauschka: Silfra

    Bild Mareike Foecking

    Hilary Hahn und Hauschka: Silfra

    Ok, eins vorweg: Ich habe diese Platte noch gar nicht richtig gehört, ob sie gut ist oder schlecht kann ich also kaum beurteilen. Aber aufmerksam machen will ich auf sie trotzdem. Denn es ist schon ein Ereignis, wenn der Düsseldorfer Experimentalpianist Hauschka mit dem strengen, blonden Geigenwunder in ein Studio in Island geht, um ein paar Wochen lang zu experimentieren. Das Ergebnis ist eine komplexe, teilweise atonale Schichtung geworden – Silfra, der Ort, an dem die nordamerikanische auf die eurasische Platte trifft. Muss man sich reinhören, könnte sich lohnen. So oder so, das Artwork von Iker Spozio ist in jedem Fall fantastisch.

    Schaut euch dazu dieses Video an!

    Erschienen am 1. Juni 2012


    Musik / Übersicht | Permalink | Kommentieren

    « | »

    Dein Kommentar